Selina Vix

Ein Jahrzehnt, drei Kokons und 1000 Fragen — gut Design will Weile haben: In Innsbruck lernte Selina, Häuser zu bauen und Zelte abzubrechen. In Mannheim lernte sie, was Design nicht ist und Gleichgesinnte kennen. In Kon­stanz lernte sie, Graustufen zu lieben, sich mehr an Prozessen zu ori­entieren und designzuforsch­en. Es rappelt im Kokon. Laut und la­chend. Wer sonst? Selina, als was entpuppst du dich? »Keine Ahnung. Mehr Dickkopf-Falter als Schmetterling«. Kann jemand schöner bodenständig abheben? Ciao, Kokon — du harte Schale mit weichem Kern.

Kiosk Kiosk Kiosk

Infrastruktur, Spielraum, Möglichkeit. Bühne, Rahmen, Plattform. Podium, Ort, Versuch, Kiosk.

Die Masterarbeit begleitet den »Kulturkiosk Schranke« in Petershausen-West in Konstanz vom Kauf bis durch die ersten Wochen nach der Eröffnung. In einer explorativen Feldforschung wurde die Nachbarschaft und der Typus »Kiosk« erkundet. Was beschäftigt die Menschen in Petershausen-West? Inwiefern sind Kioske in Konstanz bereits Orte gesellschaftlichen Austauschs? Welche gemeinsame Visionen für das Viertel gibt es? Und: Wie lässt sich durch Kommunikationsdesign Teilhabe (mit-)ermöglichen? Mit verschiedenen Designmethoden und -interventionen wurde versucht, die Nachbarschaft von Beginn an in den Gestaltungsprozess mit einzubeziehen, um den Ort gemeinsam so zu verändern, dass er werden kann, was er sein soll: Ein Treffpunkt im Viertel mit dem Fokus auf gesellschaftlicher Teilhabe, sozialer Nachhaltigkeit und Stadtteilgestaltung. Das ent­standene Material — u.a. Beobachtungen, Interviews, Tools und Analysen — wird in einem Lab-book sortiert und dokumentiert.

kulturkiosk-schranke.de

PS: Bitte, bitte keine Mails mit Anfragen für Mathe-Nachhilfe. Das ausgefüllte »Talentkärtle« dient nur als Beispiel.

Betreuung: Prof. Valentin Wormbs / Prof. Brian Switzer